Welche Veganer dürfen Brownies essen?

Brownies mit Obst auf Teller

Selbstverständlich dürfen Veganer jegliche Art von Kuchen essen. Denn im Prinzip ist nach ist nach den Grundsätzen der Vegan Society alles erlaubt. Von Curry zu Kuchen, Pasteten zu Pizzen können alle Ihre Lieblingsgerichte für eine vegane Ernährung geeignet sein, wenn sie aus pflanzlichen Zutaten hergestellt werden.

Der Nicht-Veganer wird mit ziemlicher Sicherheit auf die Vermeidung der Komponente „so weit wie möglich und praktikabel“ hinweisen, die bei der begaben Ernährungsweise stets betont wird. Diese Formulierung ist größtenteils eine Bestätigung dafür, dass es derzeit nahezu unmöglich ist, die Ausbeutung von Tieren vollständig zu vermeiden, da derzeit zum Beispiel alle Arzneimittel an Tieren getestet werden müssen, bevor sie für den menschlichen Gebrauch als sicher gelten. Bei einem veganen Kuchen dagegen können Sie sicher sein, dass er höchstwahrscheinlich nicht an Tieren getestet wurde.

Es ist komplizierter als Kuchen – Veganer ist nicht gleich Veganer

Der Veganismus war früher einfach – seine Protagonisten haben die Ausbeutung des Tierlebens durch den Menschen verurteilt und deshalb alle Lebensmittel tierischen Ursprungs vermieden. Heutzutage gibt es “rohe Veganer”, die nichts Erhitztes oder Gekochtes essen und Menschen, die kein Fleisch essen und keine tierischen Produkte verwenden, sich aber nicht Veganer nennen. Verwirrt? Wir haben herausgefunden, welche Arten von Veganern vegan Brownies und andere vegane Kuchen essen können und welche nicht.

KANN DER ETHISCHE VEGANER KUCHEN ESSEN?


Vielleicht ist einer der häufigsten und einheitlichsten Gründe, warum Menschen einen veganen Lebensstil verfolgen: der Wunsch nach einem fürsorglicheren, rücksichtsvolleren und mitfühlenderen Lebensstil, der die Ausbeutung von Tieren vermeidet.

Solche Veganer vermeiden es aktiv, Kleidung aus Tierfell zu tragen, Zoos zu besuchen und Kosmetika zu verwenden, die an Tieren getestet wurde. Als Lebewesen glauben ethische Veganer einfach nicht, dass es richtig ist, Tieren zu unserem Genuss das Leben zu nehmen. Vegane Kuchen enthalten keine tierbezogenen Zutaten. Daher können vegane Kuchen von einem ethischen Veganer gegessen werden. Allerdings sollten Veganer bei gekauftem Kuchen darauf achten, einen Kuchen von Bäckern zu essen, die nicht auch Nicht-vegane Kuchen in den gleichen Räumlichkeiten zubereiten, da Gerätschaften, Schüsseln, Bleche und Co. Rückstände von tierischen Produkten enthalten könnten.

KANN DER PFLANZENBASIERTE VEGANER KUCHEN ESSEN?

Einige Veganer vermeiden die ethischen Debatten um ihren Lebensstil und entscheiden sich aus gesundheitlichen Gründen für eine vegane Ernährung. Solche Veganer wählen das Label „pflanzlich“ und verwenden weiterhin tierische Produkte wie Leder und Seide. Bei einer pflanzlichen Ernährung geht es im Allgemeinen darum, im Boden angebaute Lebensmittel zu essen und so viel Natürlichkeit wie möglich zu bewahren. Durch die Eliminierung von Milch- und Fleischprodukten schließt ihre Ernährung folglich eine erhebliche Menge an gesättigten Fetten aus. Obwohl das Essen von Kuchen natürlich im Wesentlichen nicht unbedingt „sauberes Essen“ ist, passen vegane Brownies in die pflanzliche vegane Ernährung.